Björn Grabski

Nach dem Studium der Medizin in Kiel kam Herr Grabski bereits 2001 nach Flensburg um seine Ausbildung als Facharzt für Urologie zu beginnen. Im Rahmen seiner Ausbildung arbeitete er von 2003 bis 2005 als Assistenzarzt in der  Chirurgie im Kreiskrankenhaus Nordfriesland - Wyk/Föhr. Seine Anerkennung zum urologischen Facharzt erwarb er im April 2010. Seit Oktober 2014 ist Herr Grabski zusätzlich zu seiner Oberarzttätigkeit in der Diako mit einem halben Vertragsarztsitz in Niebüll niedergelassener Urologe. Beide Aufgabenfelder hat Herr Grabski zum 31.12.2018 beenden um sich ab Januar 2019 zu 100% auf seine Patienten in der Uro-Praxis-Nord konzentrieren zu können.


Sein Spezialgebiet ist die Prostatakarzinomdiagnostik mit dem cTRUS-ANNA-Verfahren. Mit Hilfe eines neuronalen Netzwerks lassen sich dadurch Ultraschallbilder der Prostata exakter auswerten, womit die Wahrscheinlich, ein Prostata-Ca zu erkennen, steigt und sich die Anzahl der Prostata-Proben deutlich senken läßt.

Seit 2007 führt Herr Grabski einmal wöchentlich eine Prostatakarzinom-Sprechstunde mit Schwerpunkt cTRUS-ANNA-Diagnostik in der DIAKO Flensburg durch. 2011 publizierte er hierzu im World Journal Urology die wissentschaftliche Arbeit: Computerized transrectal ultrasound of the prostate in a multicenter setup (C-TRUS-ANNA): detection auf cancer after multiple negative systematic random and in primary biopses (Wold J Urol 2011 Oct,29(5):573-9. doi: 10.1007/s00345-011-0713-0.) 

Herr Grakski bietet nach seinem Wechsel diese Verfahren jetzt in der Uro-Praxis-Nord in Flensburg an.